Ein bisschen Biographie

 

Mein Name ist Selina Haupt, 1976 in Gütersloh geboren. Seit meiner Kindheit liebe ich die Natur mit all ihren Kostbarkeiten, kleinen wie großen Schätzen. Das ist bis heute so geblieben, nur dass sich dieses Gefühl weiter vertieft und die geistige Welt immer mehr hinzukommt. Vor allem der spirituelle Bereich hat mir sehr geholfen, meine vielen kleinen und großen Probleme zu lösen, mich mehr und mehr ins Gleichgewicht mit mir selbst und allem, was ist, zu bringen. Dies ist ein lebenslanger Prozess mit Höhen und Tiefen – doch es lohnt sich, ihn weiter und weiter zu gehen.
  

Ich liebe auch heute noch Berge, Meer, Wald und Wiese, weite Sicht über naturnahe Landschaft, den Himmel mit Sonne, Mond und Sternen, Tiere, Pflanzen, das Erleben und die Arbeit im Garten, sowie auch die geistige Welt mit all ihren wunderbaren Wesenheiten – kurz gesagt: die Natur und die Natürlichkeit.

Seit einigen Jahren zähle ich zu meinen Vorlieben auch eine eigene kleine Familie. Mit meinem Mann bin ich inzwischen glücklich verheiratet, auch wenn wir mitunter in stürmischer See schippern – die Wellen werden nicht mehr so hoch wie in den ersten Jahren unserer Beziehung. Und uns wurden zwei wunderbare Söhne geschenkt. Völlig ungeplant von unserer Seite und doch war es das Beste, was uns passieren konnte – die geistige Welt weiß es eben immer besser. ;-)

So leben wir mit tierischer Begleitung in einem ländlich gelegenen Vorort von Salzkotten.

 

Bereits viele meiner früheren tierischen Begleiter sind nach und nach gegangen. Einige werden vielleicht "wiederkommen", andere gehen anderswo ihren weiteren Weg. Zurzeit leben die Podenco-Mix-Hündin Cielo (die auch einem "Harzer Fuchs" sehr ähnelt) und verschiedene Wassertiere bei uns. Nicht zu vergessen sind aber auch die vielen schönen Pflanzen um uns sowie die Tiere, die uns in Garten, Wald und Feld tagtäglich begegnen.

Die Zeit draußen erdet mich ungemein, holt mich aus dem manchmal hektischen Alltag zurück auf den Boden der Tatsachen, verbindet mich über meine Wurzeln mit Mutter Erde. Daher genieße ich sie gern für mich allein – meist in Begleitung meiner Hundedame. Oft erreichen mich sehr persönliche Botschaften von Tieren oder Pflanzen. Und tief in mir liegt – wie in jedem von uns - der Zugang zur geistigen Welt, die noch einmal eine Unendlichkeit von Möglichkeiten mit sich bringt.
 

Beruflich haben sich nach bestandener Prüfung zur Tierheilpraktikerin im Oktober 2000 meine Praxisschwerpunkte durch diverse Fort- und Weiterbildungen sowie auch „innere Arbeit“ mehr und mehr herauskristallisiert. So konnte Anfang 2007 die Tierheilpraxis endlich eröffnet werden.

 

Durch das Angebot von Tierheilkunde, Tierkommunikation, Schamanischen Reisen, Tier-Verhaltenstherapie inkl. Hundetraining sowie der Geistheilung für Menschen, füllt mich meine Arbeit voll und ganz aus. Diese zum Teil scheinbar völlig unterschiedlichen Bereiche ergänzen sich ganz wunderbar, sind alle eng miteinander verbunden und für mich im Grunde nicht voneinander trennbar. Es bereitet mir daher große Freude so zu arbeiten.

Immer wieder lerne ich tolle Menschen mit oder auch mal ohne tierische Begleitung kennen und darf sie ein Stück weit ihres Lebens begleiten. Ein Abenteuer ist es jedes Mal. Denn jeder bringt eine Unendlichkeit an Potential mit. Zusammen mit den mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten von „irdischem“ Wissen und spiritueller Wahrnehmung ist es immer spannend, was alles daraus erwachsen kann.

 

Neben dieser Tätigkeit bin ich natürlich „nebenbei“ auch noch Mutter, Tierpflegerin, Gärtnerin, private Lebensberaterin meiner Familie und vieles mehr. ;-)

 

"Liebe Selina!
Endlich ist es soweit.
Deine Berufung wird zu Deinem neuen Beruf.
Seit Jahren hast Du dieses Ziel vor Augen.
Du hast Dir ein Wissen erarbeitet, auf das Du stolz sein kannst.
Und nun geht es darum, dieses Wissen zum Nutzen von
Mensch und Tier anzuwenden und einzusetzen.
Wir wünschen Dir auf diesem Weg viel Glück und vor allem viel Erfolg.
Deine Eltern"

 

Diesen lieben Spruch schrieben meine Eltern mir ins ehemalige Gästebuch dieser Homepage. Sie spürten einfach, dass es meine Lebensaufgabe ist, die ich mit meinem Beruf auslebe. Und sie stehen hinter mir, auch wenn ihre Lebenseinstellung zum Teil sehr von meiner abweicht.

Meinen Eltern bin ich unendlich dankbar. Sie standen und stehen mir mit Rat und Tat, Unterstützung und Hilfestellung immer wieder zur Seite und haben jederzeit ein offenes Ohr für mich. Es tut unheimlich gut solche Menschen um sich zu haben.

 

Danke Mama, Danke Papa!
 

Da ich schon einmal dabei bin: Auch ein ganz großes Dankeschön geht an meine eigene kleine Familie. Zum einen, weil sie mich in vielen Dingen sehr unterstützen, mich inspirieren und ich sehr viel von und mit ihnen lernen durfte und darf. Zum anderen, weil sie sicher zeitweise sehr zu kurz kommen und trotzdem halten wir am Ende als Einheit zusammen. Die drei sind mir natürlich mindestens genauso wichtig wie, wie meine Arbeit und unsere tierischen und sonstigen Gefährten.

 

Nun hast Du einen kleinen Einblick erhalten und kannst Dir vielleicht schon ein Bild von mir machen. Das halte ich für sehr wichtig. Denn gute Zusammenarbeit zwischen Dir und mir ist enorm wichtig, wenn wir zusammen etwas für Dich und/oder Deine tierischen Gefährten erreichen wollen.

 

Gerade im spirituellen Bereich, aber auch bezüglich Hundetraining/Tier-Verhaltenstherapie und allem anderen, ist es sehr wichtig, dass die Wellenlänge passt. Um ganz locker ins Gespräch zu kommen, den anderen näher kennenzulernen und zu schauen, ob es "passt", kannst Du Dich gerne bei mir melden. Wir vereinbaren dann einen gesonderten Termin. Melde Dich aber bitte nur, wenn Du wirklich etwas in Deinem Leben verändern möchtest und bereit bist, dafür etwas zu tun und vielleicht auch neue Wege zu gehen! Melde Dich gerne bei mir – ich freue mich sehr auf Dich!

 

 

Beruf-ung TierheilpraktikerIn und GeistheilerIn

 

Info-Film: Der Tierheilpraktiker  

 

Berufsbild Tierheilpraktiker als pdf-Datei:

 

 

Dateidownload
Hier anklicken zum Öffnen

 

Um als Tierheilpraktiker/in zu arbeiten, benötigt man bisher leider weder eine staatliche Ausbildung, noch eine staatliche Prüfung. Es gibt jedoch viele Privatschulen und Therapeuten, die Ausbildungsgänge, Prüfungen und Fortbildungs-Seminare anbieten. Die „guten“ muss sich jeder selbst heraussuchen. Aber auch aus den „schlechteren“ können wir immer etwas lernen und „mitnehmen“. Alles ist mit Kosten, Fahrerei und viel Zeitaufwand verbunden. Trotzdem lohnt es sich!

 

Neben autodidaktischer Aneignung durfte ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten unter anderem wie folgt erlernen und ausbauen: 
)

  • Ab 1998 Tierheilpraktiker-Ausbildung bei der FAT - Freies und Privates Ausbildungsinstitut für Alternative Tierheilkunde (Gelsenkirchen)

  • 1999 schriftliche Zwischenprüfung bestanden.

  • Oktober 2000 Abschluss-Prüfung (mündlicher und praktischer Teil sowie schriftliche Facharbeit) bestanden vor der DGT - Deutschen Gesellschaft für Tierheilpraktiker & Tierphysiotherapeuten e.V.; schriftliche Prüfungsarbeit mit dem Thema "Federkrankheiten der Psittaciden"

  • Fachfortbildungen während der Tierheilpraktikertage 2001, unter anderem: klassische Homöopathie bei Hauterkrankungen bei Tierheilpraktiker Peter Mohr (Geseke)

  • Biochemische Heilweise (Gütersloh)

  • Tierkommunikation und Übungstreffen Tierkommunikation bei Penelope-Smith-Schülerin Esther Griepentrog (Bielefeld)

  • Alltag mit Hund bei Hundetrainer Martin Rütter (Bielefeld)

  • Rohfütterung bei Hunden bei Tierheilpraktikerin Meike Isermann (Werther)

  • Krankengymnastik bei HD- und Skeletterkrankungen des Hundes bei Deutsche Ausbildungsstätten für Hundekrankengymnastik (Kirchlengern)

  • „Was ist ein Hund“ und Kommunikationsverhalten des Hundes bei Dr. Gabriele Niepel (Bielefeld)

  • Tierkommunikation Aufbauseminar bei Susanna Zwernemann (Korschenbroich)

  • 3-Tages-Seminar/Wolfswinkeler Hundetage „Wenn Hunde sprechen könnten“, Besuch der Eberhard Trumler-Station bei Gesellschaft für Haustierforschung e.V. (Wissen/Sieg und Birken-Honigessen)

  • Dorn-Therapie und Massage für Hunde Hundephysiotherapeutin Anja Horch und bei Susanne Schmitt, Dorntherapiezentrum (Köln-Pulheim)

  • Einweihung in Usui-Reiki I u. II bei Zen-Reiki

  • Körpersprache und Kommunikation bei Hunden durch Martin Rütter, Rütter’s D.O.G.S. (Delbrück)

  • Themenabende „Haltung mehrerer Hunde“, „Welpen“, „Angst und Trauma“ bei Rütter’s D.O.G.S. (Paderborn)

  • Bioresonanz-Einführung bei Tierheilpraktikerin Petra Stein (München)

  • Kommunikation mit Tieren – Hundetraining bei Schäferei und Tierschule Anne Krüger-Degener (Melle)

  • Praxistag Pferd bei Tierheilpraktikerin Elke Plugge (Meschede)

  • Entgiftung und Mitochondropathien durch Firma biovis – Institut für naturheilkundliche Diagnostik und Präventivmedizin GmbH (Kurs in Bielefeld)

  • Blutentnahme und Injektionstechniken bei der Naturheilkundlichen Tierklinik (Gütersloh)

  • Dorn-Therapie und Stresspunkte am Pferd bei Tierphysiotherapeutin Gabi Kreft (Kurs in Erkrath)

  • Ernährung & Diätetik von Hund und Katze bei Vet-Concept (Kurs in Münster)

  • Tierersthelfer für Kleintiere durch Tierrettungsschule, Alfred Maurer (Kurs in Willebadessen)

  • Sezierkurs bei der Naturheilkundlichen Tierklinik (Gütersloh)

  • Chip-Kurs - Transponder-/Tierkennzeichnung Firma Anitech bei Naturheilschule Prester (Münster)

  • Aus- und Weiterbildungsseminar zum Mykotherapeuten bei MykoTroph AG – Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde (Limeshain)

  • Erste Hilfe am Pferd bei Tierarzt Dr. Tassilo von Oppen (Kurs in Bad Wünnenberg-Haaren)

  • Labordiagnostik in der Tierheilpraxis bei Tierärztin Dr. med. vet. Silke Stricker (Kurs in Detmold-Hiddesen)

  • Haustiere impfen mit Verstand - Seminar bei Monika Peichl (Kurs in Detmold-Hiddesen)

  • Tag der Veterinäre der Firma Rayonex Schwingungstechnik GmbH, Vorträge verschiedener Dozenten, Themen u. a. Headshaking beim Pferd, Vestibularsyndrom und Epilepsie beim Hund (Lennestadt-Meggen)

  • Laborkurs in Theorie und Praxis bei Tierheilpraktikerin Eva-Maria Kötter (Kurs in Münster-Mecklenbeck)

  • Dosierung homöopathischer Arzneien bei Tierheilpraktikerin Sabine Müller (Kurs in Schloss Holte-Stukenbrock)

  • fortlaufender klassisch tierhomöopathischer Arbeitskreis OWL bei Tierheilpraktikerin Kristin Trede (Schloss Holte-Stukenbrock)

 

Außerdem Besuch diverser Vorträge, Teilnahme an Fach-Webinaren, Telefon-Konferenzen zu verschiedenen Themen, Reitunterricht, eigene Tiere verschiedenster Art, Praktika bei Tierärzten/Tierklinik, Hilfsarbeit im Tierheim und auf dem Bauernhof sowie im Austausch mit anderen Praktikern. Daher organisierte ich auch längere Zeit einen Tierheilpraktiker-Stammtisch für Interessierte aus der Umgebung.

 

Den Bereich Geistheilung erlernte hauptsächlich ich durch die geistigen Helfer selbst. Dieses Wissen vertiefte ich im Austausch mit anderen Praktizierenden und durch Studieren von Fachliteratur. Die Helfer der geistigen Welt selbst sind hier aber einfach die beste Ausbildung.
 

Meine laufende Weiterbildung erfolgt autodidaktisch, durch Fachseminare, Fortbildungen sowie Hospitieren zu Themen wie zum Beispiel klassische Homöopathie und Tier-Verhaltenstherapie; im Geistheilungs-Bereich natürlich durch die Arbeit mit und in der geistigen Welt.

 

Seit dem 09. Februar 2007 registriert bei der Arbeitsgruppe für Tierheilpraktiker.

 

bisheriges Logo der AG-THP

 

neues Logo der AG-THP

 

Seit Anfang 2015 Mitglied im Ältesten Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V.

 

 

Ende September 2015 Sachkundenachweis gemäß § 6 des Landeshundegesetzes NRW (zum Halten und Führen "gefährlicher" Hunde).

 

Für die Erlaubniserteilung als Hundetrainer (um Verhaltenstherapie für Hunde durchführen zu dürfen) gemäß § 11 Abs. 1 Satz 1 Nr. 8 f Tierschutzgesetz Überprüfung beim Veterinäramt Paderborn. D.O.Q. Test PRO mit 93,26 % von geforderten 80 % bestanden, praktische Prüfung inklusive Fachgespräch ebenso bestanden. Offizielle Erlaubnis liegt vor, Hundetraining (Verhaltenstherapie für Hunde) durchführen zu dürfen.